ERWEITERUNG BERUFSSCHULE I
LKW- UND LANDMASCHINENTECHNIK
MÜHLDORF AM INN

Der Neubau ersetzt die zu klein gewordene Landmaschninenhalle und nicht mehr genutzte Gärtnerei. Der Neubau ermöglicht das Unterrichten von KFZ- Mechatronik und Landmaschinentechnik in großzügigen Hallen und Lehr- bzw. Gruppenarbeitsräumen. 

Der Neubau fügt sich an die bestehende hexagonale Struktur des Werkstatthofs ein und schließt in der Straßenflucht mit den Hallen das Schulgebäude ab. Die Fassade mit ihrer unregelmäßigen Stehfalzverkleidung nehmen dem Gebäude seine Massivität und die abwechselnden, un schwarzen Rahmen gefasste Glasfassaden spiegeln die unterschiedliche Nutzungen wieder.

Der Innenraum ist reduziert auf helle Sichtbetonwände, hellgraue Böden dun weißen Decken um den spannenden räumlichen Sichtbeziehungen Präsenz zu geben. Den entsättigten Flächen stehen kräftige orangenen Flächen entgegen, die den Bestand, die Zugänge und Treppenhäuser sowie der Möblierung erfahrbar machen. Die hellen Innenräume kontrastieren mit der dunklen Fassade und lassen dadurch den Passanten am Schulleben teilhaben

Fotos: Cordula de Bloeme, Formatelf Architekten


Bauzeit März 2016 - April 2017
BGF 1682 m²
BRI 9447 m³
Nutzfläche 1445 m²
Bauherr Landkreis Mühldorf am Inn