BERUFSSCHULE I Mühldorf a. Inn

  • BSM 02 Foto Cordula de Bloeme
    BSM 02 Foto Cordula de Bloeme
  • BSM 01 Foto Cordula de Bloeme
    BSM 01 Foto Cordula de Bloeme
  • BSM 03 Foto Cordula de Bloeme
    BSM 03 Foto Cordula de Bloeme
  • BSM 04 Foto Cordula de Bloeme
    BSM 04 Foto Cordula de Bloeme
  • BSM 05 Foto Cordula de Bloeme
    BSM 05 Foto Cordula de Bloeme
  • BSM 05 2 Foto Cordula de Bloeme
    BSM 05 2 Foto Cordula de Bloeme
  • BSM 06 Foto Cordula de Bloeme
    BSM 06 Foto Cordula de Bloeme
  • BSM 07 Foto Cordula de Bloeme
    BSM 07 Foto Cordula de Bloeme
  • BSM 08 Foto Cordula de Bloeme
    BSM 08 Foto Cordula de Bloeme
  • BSM 09 Foto Cordula de Bloeme
    BSM 09 Foto Cordula de Bloeme
  • BSM 10 Foto Cordula de Bloeme
    BSM 10 Foto Cordula de Bloeme
  • BSM 11 Foto Cordula de Bloeme
    BSM 11 Foto Cordula de Bloeme
  • BSM 12 Foto RMA
    BSM 12 Foto RMA
  • BSM 13 Foto RMA
    BSM 13 Foto RMA
  • BSM 14 Foto RMA
    BSM 14 Foto RMA
  • BSM 15 Foto RMA
    BSM 15 Foto RMA
  • BSM 16 Foto RMA
    BSM 16 Foto RMA
  • BSM 17 Foto RMA
    BSM 17 Foto RMA
  • BSM 02 Foto Cordula de Bloeme
  • BSM 01 Foto Cordula de Bloeme
  • BSM 03 Foto Cordula de Bloeme
  • BSM 04 Foto Cordula de Bloeme
  • BSM 05 Foto Cordula de Bloeme
  • BSM 05 2 Foto Cordula de Bloeme
  • BSM 06 Foto Cordula de Bloeme
  • BSM 07 Foto Cordula de Bloeme
  • BSM 08 Foto Cordula de Bloeme
  • BSM 09 Foto Cordula de Bloeme
  • BSM 10 Foto Cordula de Bloeme
  • BSM 11 Foto Cordula de Bloeme
  • BSM 12 Foto RMA
  • BSM 13 Foto RMA
  • BSM 14 Foto RMA
  • BSM 15 Foto RMA
  • BSM 16 Foto RMA
  • BSM 17 Foto RMA

BERUFSSCHULE I Mühldorf a. Inn

Am Standort der staatlichen Berufsschule I in Mühldorf am Inn mussten die fehlenden Lehrräume für Landmaschinen-, Nutzfahrzeug- und KFZ-Mechatroniker durch einen Neubau geschaffen werden. Für die Platzierung des Baukörpers war lediglich eine schwierig geschnittene und halbgeschossig versetzte Restfläche zur Verfügung. Zudem mussten die Nutzungen so platziert werden, dass ein Durchfahren der Räumlichkeiten zum Verbinden der versetzten Süd- und Nordflächen des Areals mit den schweren Geräten möglich ist.

Der Neubau reagiert städtebaulich auf die hexagonale Grundstruktur des Innenhofs und des Bestandsbaukörpers; bindet daran an und führt diesen im Hauptbau fort um sich dann schließlich mit der östlichen Straßenflucht zu einem kompakt-polygonalen Baukörper zu entwickeln.

Die Fassade aus handgefalzten schwarzen Blechbahnen stellt eine Verbindung zu der handwerklichen Ausbildung im Gebäudeinneren her. Mit wechselnden Rahmeneinfassungen um die Fassadenöffnungen werden Zugänge klar erkennbar und die Fassade beruhigend strukturiert.

Der Innenraum ist reduziert auf helle Sichtbetonwände, hellgraue Böden und weißen Decken um den spannenden räumlichen Sichtbeziehungen Präsenz zu geben. Den entsättigten Flächen stehen kräftige orangene Einbauten entgegen die den Bestand die Zugänge und Treppenhäuser sowie der Möblierung erfahrbar machen. Die hellen spannungsreichen Innenräume kontrastieren mit der dunklen Fassade und lassen dadurch den Passanten am Schulleben teilhaben.

Fotos: Cordula de Bloeme

Bauort
Mühldorf a. Inn
Bauherr
Landkreis Mühldorf
Bauzeit
Mär. 2016 - Apr. 2017
BGF
1.682 m²
BRI
9.447 m²
Nutzfläche
1.445 m²

Auszeichnungen